Neuheiten der Microsoft Keynote 2016

Am 26. Oktober 2016 fand in New York die diesjährige Microsoft Keynote statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Imagine what you’ll do“. Vorgestellt wurden unter anderem die neue Erweiterung für Windows 10, das Creators Update.

Details zu Creators Update

Das Creators Update soll im Frühling 2017 erscheinen. Im Fokus steht dabei benutzerfreundliche 3D-Anwendung. Die neue Software, Paint 3D, soll es Nutzern auf allen Windows-Plattformen ermöglichen, in wenigen Schritten dreidimensionale Objekte zu erschaffen. Diese können ebenfalls per Smartphone-Kamera fotografiert und so ins Programm eingescannt und bearbeitet werden.

Paint 3D liefert jedoch auch einige Funktionen, die sich vor allem an Fans von sozialen Netzwerken richten. So bietet die Software ein Forum für den Austausch unter Nutzern und die Möglichkeit, direkt Bilder über Facebook zu teilen. Des Weiteren lassen sich die mit Paint 3D bearbeiteten dreidimensionalen Objekte in PowerPoint einbinden.

Surface Studio und Surface Dial

Der Surface Studio ist Microsofts erster All-in-One-PC. Er wartet mit einer leistungsstarken Ausstattung auf: bis zu 32 Gigabyte Arbeitsspeicher, Skylake-Intel-Prozessoren und die Nvidia-Grafikarte Geforce GTX 980. Diese befinden sich im Gegensatz zu den Modellen anderer Anbieter im Fuß des Bildschirms – nicht dahinter. Dadurch hat dieser gerade mal eine Dicke von einem Zentimeter. Selbstverständlich verfügt der 28 Zoll große Monitor über eine Touch-Funktion. Darüber hinaus sind Mikrofone und Webcam eingebaut. Dank der hochwertigen Ausstattung ist das Surface Studio besonders interessant für Unternehmen. Der Preis beträgt 2.999 US-Dollar. Der Surface Studio wird zum Jahresbeginn 2017 für die breite Öffentlichkeit verfügbar sein.

Bild: Microsoft
Bild: Microsoft

Mit dem Surface Dial bringt Microsoft zusätzlich ein völlig neues Eingabegerät. Der silberne Zylinder soll den Nutzer schneller und intuitiver scrollen, zoomen und navigieren lassen. Darüber hinaus kann der Surface Dial direkt auf den Monitor des Surface Studio gesetzt werden. Damit werden in der genutzten Anwendung spezifische neue Tools geöffnet. Die Kombination aus Surface Dial, Touchpen und der Bedienung mit den Fingern soll den Usern eine neue immersive Art zu Arbeiten ermöglichen. Der Surface Dial wird 99 US-Dollar kosten und ab dem 10. November 2016 ausgeliefert.

Surface Book

Microsoft stellte ebenfalls seine drei neuen Modelle des Surface Book vor. Diese verfügen unter anderem über Intel Core i7 Prozessoren der sechsten Generation. Auch die Akkulaufzeit wurde verbessert. Diese beträgt nun ganze 16 Stunden. Der Preis für die neuen Modelle beginnt bei 2.399 US-Dollar. Auch diese sind ab dem 10. November verfügbar.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.