hub.berlin 2017

Der Digitalverband Bitkom lud am 28.11.2017 nunmehr zum sechsten Mal zu seinem großen „Business Festival“ in Berlin. Das hub.berlin – die Veranstaltung hatte in der Vergangenheit andere Namen und Schwerpunkte – richtet sich an internationale Unternehmen aus der Industrie 4.0. Im nächsten Jahr wird das hub.berlin zweitägig im Frühjahr stattfinden.

Innovator’s Pitch 2017

Bei der Konferenz waren insgesamt rund 500 Startups vertreten. Am Ende wurden beim Innovator’s Pitch 2017 drei von ihnen in den Kategorien Digital Health, Internet of Things und Travel & Tourism ausgezeichnet. Das Mailändische Startup BOCA Health konnte in der ersten Sparte überzeugen. Ihr nicht-invasives Verfahren zur Überwachung von Körperflüssigkeiten kann in Zukunft dazu beitragen, Herz- und Nierenkrankheiten vorzubeugen. In der Kategorie Internet of Things gewann Blik aus München. Sie stellten ein System zur Echtzeit-Überwachung von Prozessen und Produkten vor, welches moderne Logistiklösungen für die Industrie 4.0 bieten soll. Das Berliner Startup Twyla gewann den Preis in Travel & Tourism für ihren Chatbot zur Verbesserung des digitalen Kundenservice. Dieser kann leicht von Airlines auf der Webseite eingebunden werden und soll so die Interaktion für beide Seiten einfacher und effizienter machen. Die Gewinner des Innovator’s Pitch 2017 bekamen jeweils 5.000 Euro Preisgeld und Zugang zu Partnern und Investoren sowie eine Mitgliedschaft bei Bitkom.

Über 150 Redner

Neben dem Innovator’s Pitch 2017 gab es auf dem hub.berlin Vorträge und Workshops von über 150 Sprechern aus Wirtschaft, Forschung und Politik. Die Schwerpunkte der Veranstaltung waren Blockchain, Künstliche Intelligenz und Virtual Reality. Die Hauptredner waren der schwedische Digitalminister Peter Eriksson, Frank Appel, CEO der Deutsche Post DHL Group, Sabine Eckhardt, CCO bei ProsiebenSat 1 Media und Kim Hammonds, COO der Deutschen Bank.

Neben den Chancen wurden ebenfalls die Herausforderungen der digitalen Wirtschaft dargestellt. Wiedermal wurde betont von welcher Bedeutung die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Politik bei der Digitalisierung ist. So muss die Politik der Wirtschaft in vielen Bereichen mehr entgegenkommen – gleichzeitig versäumen noch zu viele Unternehmen, die Chance jetzt zu nutzen. Wer nicht moderne Lösungen wie Cloud-Computing oder Kommunikation über Messenger-Dienste und Telefonkonferenz nutzt, wird langfristig womöglich auf der Strecke bleiben.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.