Kategorie: Nachrichten

Mit bereits mehr als 370 Fällen in Italien gibt es nun auch das Coronavirus in Europa. Zuvor waren in den vergangenen Wochen immer wieder einzelne Menschen an der Infektionskrankheit erkrankt, aber größere Ausbrüche konnten rechtzeitig verhindert werden. Am 25. Februar wurden darüber hinaus zwei neue Infektionen aus Deutschland gemeldet. Trotz der Ausbreitung der Epidemie ist der derzeitige Stand jedoch noch durchaus stabil in Europa. Sowohl Staat- und Regierungschefs als auch Gesundheitsministerien- und Institute machen klar, dass kein Grund zur Panik besteht. Die Bevölkerung wird allerdings dazu angehalten, ihren Beitrag zu leisten, um die Ausbreitung der Infektionskrankheit einzudämmen.

Nachrichten

Gestern veröffentlichte die EU-Kommission ihre Strategien für Daten und künstliche Intelligenz. Damit wollen sie die Weichen für die digitale Zukunft Europas stellen. Die KI- und Datenstrategie steht bis zum 19. Mai 2020 zur öffentlichen Diskussion. Expertinnen und Experten, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger sind zu Stellungnahmen angehalten. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte des Handlungsplanes zusammengestellt.

Nachrichten

In den vergangenen Wochen stand das Coronavirus im Zentrum der Nachrichten auf der ganzen Welt. Zwar erinnerte die Berichterstattung vor allem in den ersten Tagen stark an die Panikmache vergangener Epidemien wie Schweinepest, Vogelgrippe oder dem SARS-Virus, aber inzwischen müssen selbst unerschütterliche Optimisten einsehen, dass die Infektionskrankheit durchaus eine ernstzunehmende Gefahr darstellt. Neben den schrecklichen Auswirkungen für die Landesbevölkerung, schlägt sich die Entwicklung ebenfalls negativ auf die Wirtschaft nieder.

Nachrichten

Am Mittwoch den 15.01. 2020 scheint der seit zwei Jahren andauernde Handelskonflikt zwischen den Vereinigten Staaten und der Volksrepublik endlich zu einem tatsächlichen Waffenstillstand zu kommen. Präsident Donald Trump und Vizepremier Liu He werden in Washington ein Handelsabkommen unterzeichnen.

Nachrichten

Am Montag stand im Bundeskanzleramt ein Treffen an, welches ein bereits seit geraumer Zeit drängendes Problem adressieren soll: den Fachkräftemangel. Aktuelle Studien zeigen, wie ernst die Situation für die deutsche Wirtschaft wurde.

Nachrichten

Gestern fanden die britischen Unterhauswahlen statt, wobei die Conservative Party unter ihrem Vorsitzenden Boris Johnson einen klaren Sieg davontrugen. Was bedeutet die UK-Wahl für das Land sowie für den Brexit?

Nachrichten

Nachrichten

Die chaotischen Verhältnisse der letzten Monate – teilweise fast Jahre – scheinen nun endgültig zum Problem für die Weltwirtschaft zu werden. Doch auch die deutsche Wirtschaft könnte schon bald in Schieflage geraten.

Nachrichten

Das Chaos um den Ausstieg aus der Europäischen Union nimmt seit Monaten kein Ende. Lange musste wegen der Aussicht auf den No-Deal-Brexit gezittert werden. Diesen wollte Premierminister Boris Johnson in Kauf nehmen – gegen den Willen des Parlaments. Dieses stimmt nun am Montag erneut über eine Neuwahl in UK ab.

Nachrichten

Nachrichten