iOS 14.5: neue Features für iPhones und iPads

Die Beta des neuen Apple-Updates iOS 14.5 ist zum Download verfügbar. Die verbesserte Version des Betriebssystems soll innovative Features für iPhones und iPads bringen. Hier sind die wichtigsten neuen Funktionen in der Zusammenfassung.

Entriegelung trotz Maske

Das letzte Update für iPhones und iPads, iOS 14.4, erschien im Januar. Allerdings kann man viele der neuen Funktionen bereits in der Beta-Version von iOS 14.5 ausprobieren. Eine davon ist eine neue Art der Entriegelung. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist das Entsperren des Bildschirms durch Face-ID Thema unter Smartphone-Usern. Das Tragen eines in öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutzes verhindert in der Regel den Gebrauch dieser beliebten Funktion. Da Nutzer bereits seit geraumer Zeit Lösungen für das Problem fordern, ist es nicht verwunderlich, dass sich Apple diesem nun endlich angenommen hat. So können Besitzer von Apple Watches zukünftig einstellen, dass ihr iPhone durch Anheben der Uhr entsperrt wird. Dies scheint zwar eine praktische Lösung zu sein, aber dürfte aufgrund seiner Exklusivität nur für einen Bruchteil der User eine Problemlösung sein.  

Tracking-Opt-in und Dual-SIM-5G

Eine weitere Neuerung, welche es mit iOS 14.5 geben soll, widmet sich dem Datenschutz. So müssen App-Publisher User um Erlaubnis bitten, ihre Daten und Aktivitäten zu tracken – sofern sie das Update auf ihrem Smartphone installiert haben. Zwar kündigte Apple die Funktion bereits vor geraumer Zeit an, aber mit Version 14.5 soll sie nun zur Pflicht werden. Dabei können Nutzer auch im Nachhinein das Tracking an- und ausschalten.

Ein neues Feature von iOS 14.5, dass sich exklusiv an die iPhone-12-Generation richtet, ist Dual-SIM. Damit bietet Apple erstmals weltweit 5G-Support an – bislang war diese Funktion lediglich in der Volksrepublik China erhältlich. Smartphones der iPhone-12-Produktreihe können sich mit dem 5G-Netz sowohl mit einer physischen als auch mit einer eSIM verbinden.

Neue Funktionen für iPads

Auch für Tablets sind einige neue Features in der Beta-Version von 14.5 enthalten. Dazu gehören optische Verbesserungen einiger Apps wie News und Podcasts sowie der Apple-Ladebildschirm im Querformat beim Startvorgang von iPads, wenn eine Tastatur angeschlossen ist. Zudem gibt es eine Neuerung für Gaming-Begeisterte: iPads können sich mit Controllern der Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und Playstation 5 verknüpfen. Dies dürfte den Markt für Tablet-basierte Spiele in Zukunft wesentlich interessanter für Spieleentwickler machen.

Wann iOS 14.5 offiziell erscheint, ist noch nicht bekannt. Allerdings vermutet man eine große Apple-Keynote im April, in deren Rahmen vermutlich auch ein Release des neuen Betriebssystems bekanntgegeben wird.  

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.