Einrichten einer Telefonkonferenz zwischen Deutschland und Lettland

Lettlands Entwicklung verlief in den letzten Jahren konstant positiv. Trotz einiger Herausforderungen ist auch die Zukunftsprognose vielversprechend.

Wirtschaftliche Lage und Herausforderungen

Seit dem Beitritt Lettlands zur Europäischen Union 2004 hat sich das Durchschnittsgehalt mehr als verdoppelt (546 Euro netto im Jahr 2013). Auch die Wirtschaftskrise überwand das Land dank einer strengen Haushaltspolitik. So konnte das Land im Baltikum bereits 2012 wieder seine Kreditpakete zurückzahlen. 2014 trat Lettland der Eurozone bei. Das Defizit des Staatshaushaltes ist mit -0,9 % das drittkleinste der EU. Bei der Staatsverschuldung liegt Lettland auf dem fünften Platz. Auch die Arbeitslosigkeit sank von 20 % im Jahr 2009 auf gerade einmal 9,9 % im Jahr 2015. Die Europäische Zentralbank und die Weltbank prognostizierten für Lettland ein Wachstum von rund 4 % bis 2018. (Quelle: www.latvia.eu)

Die Sanktionen gegen die Russische Föderation aufgrund der Ukrainekrise trafen auch die lettische Wirtschaft. Diese musste große Einbußen beim Außenhandel hinnehmen. Ein noch größeres Problem ist allerdings der Fachkräftemangel in Lettland. Viele ausgebildete Arbeitskräfte verlassen das Land, um sich in den umliegenden Ländern, in denen teilweise ein vielfach höheres Lohnniveau herrscht, Arbeit zu suchen. (Quelle: https://owc.de)

Die wichtigsten Branchen der lettischen Wirtschaft sind die Chemieindustrie, Logistik, Holzverarbeitung und die Landwirtschaft. Aufgrund seiner geographischen Lage ist Lettland ein wichtiger Knotenpunkt bei internationalen Transporten.

Deutsch-lettische Beziehungen

Die Bundesrepublik ist einer der wichtigsten Handelspartner Lettlands. Bei den Importen nach Lettland belegt Deutschland den zweiten, bei den Exporten den vierten Rang. Lettland ist darüber hinaus ein beliebtes Investitionsland für deutsche Firmen. So gibt es laut Auswärtigem Amt über 1.200 Unternehmen mit deutscher Beteiligung.

Ein Flug von Frankfurt am Main nach Riga benötigt über zwei Stunden. Wenn es nicht erforderlich ist, den Geschäftspartner persönlich zu sprechen, ist eine Telefonkonferenz eine praktische und günstige Alternative.

Einrichten einer Telefonkonferenz

Gehen Sie auf Telefonkonferenz.de, um Ihre kostenlose PIN anzufordern. Dann klicken Sie auf „Teilnehmer einladen“, womit Sie eine E-Mail-Vorlage generieren.

Geben Sie Zeit, Datum und Thema der Telefonkonferenz an, wählen Sie deutsche und lettische Einwahl-Codes, klicken Sie auf „Diese Einladung kopieren“, fügen Sie diese in eine E-Mail ein und schicken sie weiter an bis zu 100 Teilnehmer.

Einwahlnummern für den Anruf

Zum vereinbarten Termin wählen Teilnehmer die folgenden Nummern und geben Ihre PIN ein:

  • deutsche Teilnehmer wählen 01803-127127 (9 ct/min – max. 42 ct/min aus dem deutschen Mobilfunknetz)
  • lettische Teilnehmer wählen 67-652299 (Ortstarif)

Ideale Anrufzeit

Lettland ist der Bundesrepublik eine Stunde voraus. Telefonkonferenzen sollten deshalb nicht zu spät am Abend angesetzt werden.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.