Export nach Finnland – alles was Sie wissen müssen

Dank Exportboom war 2017 ein starkes Jahr für die Wirtschaft in Finnland. Auch 2018 soll sich das Wachstum fortsetzen.

Länderfakten

Laut Statista stieg das BIP im vergangenen Jahr um stolze 3 %. Dies hat das Land der tausend Seen vor allem dem Export, aber auch den daraus resultierenden Investitionsanstieg zu verdanken. Das bilaterale Handelsvolumen mit der Bundesrepublik stieg im ersten Halbjahr 2017 um rund 10 %. Für das laufende Jahr wird ein Wachstum von rund 2,6 % prognostiziert. Auch 2018 wird weiterhin viel von der finnischen Wirtschaft investiert, wenn auch weniger als noch im letzten Jahr.  Laut Germany Trade & Invest sollen die Exporte ebenfalls erneut anwachsen. Die Ausfuhr von Waren und Dienstleistungen soll sich 2018 um 5,7 % erhöhen, so die Prognose der EU. Als letzter wichtiger Faktor werden die finnischen Haushalte gesehen. Deren Konsum soll dank höherer Gehälter in diesem Jahr wieder steigen.

Sollten Sie ebenfalls Handel mit finnischen Unternehmen betreiben wollen, werden Sie einen verlässlichen und günstigen Anbieter für Telefonkonferenzen benötigen. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie eine Telefonkonferenz zwischen Deutschland und Finnland einrichten.

Steuern

Die Körperschaftsteuer beträgt 20 %. Mit 24 % Umsatzsteuer hat Finnland den zweithöchsten Steuersatz aller EU-Mitgliedstaaten nach Kroatien. Zusätzlich gibt es zwei ermäßigte Umsatzsteuern, welche sich auf 10, bzw. 14 % belaufen.

Im Regelfall wird beim Export das Reverse-Charge-Verfahren angewandt. Das heißt, die Steuerschuld geht auf den Warenempfänger über. Dazu ist immer die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beider Parteien notwendig.

Die Einkommensteuer ist in staatliche und kommunale Abgaben aufgeteilt. Je nach Gemeinde bewegen sich letztere zwischen 16,5 und 22,5 %. Die staatliche Einkommensteuer ist in vier Sätze gestaffelt: von 16.700 bis 25.000 Euro sind 6,5 %, von 25.000 bis 40.800 Euro 17,5 %, von 40.800 bis 72.300 Euro 21,5 % und ab 72.300 Euro sind 31,75 % zu zahlen.

(Quelle: WKO)

Zollbestimmungen

Als Mitgliedsstaat der Europäischen Union erhebt Finnland keine Zollgebühren auf deutsche Exporte.

 

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.