Pixel 4: Radarfunktion und Top-Kamera

Google hat am Dienstag seine neuen Flaggschiff-Smartphones Pixel 4 und Pixel 4 XL vorgestellt. Hier sehen Sie die wichtigsten Funktionen in der Zusammenfassung.

Neue Gestensteuerung

Nachdem in den letzten Monaten immer wieder Informationen über die neuen Smartphones von Google durchsickerten, wurden diese nun endlich offiziell vorgestellt. Die beiden Modelle unterscheiden sich dabei lediglich in ihrer Größe und Akkulaufzeit, das übrige Innenleben ist gleich. Die Bildschirmdiagonale des Pixel 4 beträgt 5,7 und die des Pixel 4 XL 6,3 Zoll. Selbstverständlich verfügt das größere Modell über eine höhere Auflösung, aber grundsätzlich bestechen beide Displays durch eine starke Leistung, hohe Kontraste und Schärfe. Auch kann sowohl beim normalen als auch beim XL-Modell der 90-Hz-Modus aktiviert werden, welcher eine weichere und schnellere Bedienung ermöglichen soll. Beide Modelle verfügen über 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und den Snapdragon 855.

Ein Highlight des Pixel 4 ist die verbesserte Gesichts- bzw. Gestenerkennung. Das Handy kommt komplett ohne Fingerabdruckscanner aus – die Bildschirmentsperrung verläuft nur noch per optischer Erkennung. Dazu verfügt das Gerät über eine Vielzahl von Sensoren, welche im oberen Teil des Smartphones untergebracht sind und hier für einen bereiteren Rahmen als bei Modellen anderer Hersteller sorgen. Auch verbaut ist ein Miniradar, welches die unmittelbare Umgebung des Smartphones scannt und damit die Gestenerkennung noch zuverlässiger und schneller machen soll.

High-Tech-Kamera

Die Kamera dürfte ebenfalls viele begeistern. Das Smartphone verfügt über zwei Objektive: ein Objektiv mit 16 Megapixeln und eins für Weitwinkelaufnahmen mit zwölf Megapixeln. Neben den Objektiven sollen aber vor allem die Zusatzfeatures für atemberaubende Bilder sorgen. Der „Pixel Neural Core“ ersetzt den „Pixel Visual Core“ aus seinen Vorgängern und bearbeitet Bilder nach dem Schießen automatisch. Damit können etwa schlechte Lichtverhältnisse ausgeglichen werden und sollen so das Gerät zu einem idealen Begleiter für Foto-Liebhaberinnen und -Liebhaber machen. Das Gerät verfügt sogar über einen Astrofotografie-Modus alleinig für Aufnahmen des Nachthimmels.

Beide Modelle werden ab 24. Oktober ausgeliefert. Das Pixel 4 mit 64 Gigabyte Speicherplatz wird voraussichtlich 749 Euro und mit 128 Gigabyte 849 Euro kosten. Das Pixel 4 XL ist für 899 bzw. 999 Euro zu haben.

Bild: Google

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.