Einrichten einer Telefonkonferenz zwischen Deutschland und Luxemburg

Luxemburg ist seit geraumer Zeit eine der erfolgreichsten und wachstumsstärksten Volkswirtschaften der Europäischen Union.

Aktuelle Wirtschaftslage

Mit gerade einmal 576.000 Einwohnern ist Luxemburg einer der kleinsten Mitgliedsstaaten der EU. Gleichzeitig verfügt Luxemburg dank seiner geringen Einwohnerzahl über das mit Abstand höchste Bruttoinlandsprodukt pro Kopf innerhalb der Europäischen Union. Mit 91.600 Euro im Jahr 2015 war es doppelt so hoch wie der EU-Durchschnitt und zugleich an der Spitze der Weltrangliste. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass Pendler aus anderen Ländern wie beispielsweise Frankreich das BIP pro Kopf in Luxemburg verfälschen. Das Wirtschaftswachstum Luxemburgs betrug 4,8 % im Jahr 2014. (Quelle: Deutsch-Belgisch-Luxemburgische Handelskammer)

Wichtigste Wirtschaftssektoren

Einer der Grundpfeiler der luxemburgischen Wirtschaft ist der Finanzsektor. Dieser machte 2015 18,1 % des BIP aus. Auch bestanden alle luxemburgischen Großbanken den berüchtigten EZB-Stresstest im Oktober 2014 – und das mit guten Ergebnissen. (Quelle: Auswärtiges Amt)

Neben dem Finanzsektor sind Logistik- und Transport, IT und die Stahlindustrie die Zugpferde der Wirtschaft in Luxemburg. Tatsächlich war es die Stahlindustrie, die Luxemburg im vergangenen Jahrhundert seinen wirtschaftlichen Triumphzug ebnete. Inzwischen hat die Stahlproduktion etwas an Bedeutung verloren.

Standortvorteile

Luxemburg befindet sich genau zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland und ist damit ein wichtiger Knotenpunkt in Europa. Auch die Infrastruktur in Luxemburg selbst ist exzellent ausgebildet. Die Bevölkerung Luxemburgs verfügt dank eines umfassenden Bildungssystems über gute Ausbildungsmöglichkeiten. Ein großer Teil der Einwohner beherrscht drei oder mehr Sprachen (Luxemburgisch, Französisch, Deutsch, Englisch). Aufgrund des hohen BIP pro Kopf haben Bürger eine hohe Kaufkraft. Dies alles kann den Markteinstieg für deutsche Firmen erheblich erleichtern.

Bild: Europäische Investitionsbank

Luxemburg ist zusammen mit Straßburg und Brüssel eine der Hauptstädte der Europäischen Union. Im Binnenstaat sind der Europäische Gerichtshof, die Europäische Investitionsbank und der Europäische Rechnungshof ansässig.

Laut Auswärtigem Amt ist Deutschland der wichtigste Handelspartner Luxemburgs. Im Jahr 2015 gingen 27,3 % der luxemburgischen Exporte nach Deutschland und 27,4 % der Importe stammten aus der Bundesrepublik.

Ein Flug von Frankfurt nach Luxemburg dauert nicht einmal eine Stunde. Wenn es jedoch nicht nötig ist, sich von Angesicht zu Angesicht zu treffen, ist eine Telefonkonferenz eine gute Alternative.

Einrichten einer Telefonkonferenz

Gehen Sie auf Telefonkonferenz.de, um Ihre kostenlose PIN anzufordern. Dann klicken Sie auf „Teilnehmer einladen“, womit Sie eine E-Mail-Vorlage generieren.

Geben Sie Zeit, Datum und Thema der Telefonkonferenz an, wählen Sie deutsche und luxemburgische Einwahl-Codes, klicken Sie auf „Diese Einladung kopieren“, fügen Sie diese in eine E-Mail ein und schicken sie weiter an bis zu 100 Teilnehmer.

Einwahlnummern für den Anruf

Zum vereinbarten Termin wählen Teilnehmer die folgenden Nummern und geben Ihre PIN ein:

  • deutsche Teilnehmer wählen 01803-127127 (9 ct/min – max. 42 ct/min aus dem deutschen Mobilfunknetz)
  • luxemburgische Teilnehmer wählen 900-23005 (21,7 ct/min)

Ideale Anrufzeit

Zwischen der Bundesrepublik und Luxemburg besteht kein Zeitunterschied.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.