Das sind die Smartphone-Trends 2019

Das neue Jahr ist da und mit ihm kommen selbstverständliche viele neue Geräte auf den Markt. Neben Verbesserungen an bereits bestehenden Konzepten gibt es auch die eine oder andere Weltneuheit. Hier sind die wichtigsten Smartphone-Trends 2019 im Überblick:

Faltbare Handys

Eine der wohl am heißesten erwarteten Neuheiten ist das Galaxy X von Samsung. Der südkoreanische Technologiekonzern stellte es bereits im vergangenen Herbst vor, doch wird genaue Details erst in den kommenden Monaten bekanntgeben. Was das Galaxy X so besonders macht? Es ist faltbar, wodurch es Smartphone und Tablet zugleich ist. Fairerweise muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass Samsung nicht das erste Unternehmen ist, dass solch ein Gerät auf den Markt bringt. Das US-Startup Royole begann die Auslieferung seines faltbaren Mobiltelefons FlexPai bereits im Dezember vergangenen Jahres.

Chinesische Hersteller gehen in die Offensive

Handys aus China werden die Smartphone-Trends 2019 mitbestimmen wie noch nie. Zwar machen Hersteller wie Xiaomi und Huawei schon seit geraumer Zeit von sich reden, aber in diesem Jahr werden die Unternehmen zu den Weltmarktführern Samsung und Apple wohl deutlich verringern. Das Erfolgskonzept der Chinesen: Hochqualitative Geräte zu erschwinglichen Preisen. Dadurch etablierte Huawei sich bereits erfolgreich in den letzten Jahren am europäischen Markt – mit dem Premium-Smartphone Huawei P Smart (2019) will das Unternehmen nun einen weiteren Schritt nach vorne machen.

Xiaomi hingegen war bislang in Europa und USA nur als Import erhältlich. Dies verwehrte dem Unternehmen einen breiten Markt – obwohl die Smartphones teilweise exzellente Features aufweisen, machen sich nur wenige Verbraucherinnen und Verbraucher die Mühe. 2019 soll es jedoch hierzulande endlich einen offiziellen Vertrieb sowie Reparatur-Partner geben.

Neuer Mobilfunkstandard 5G

Neben neuen Empfangsgeräten wird 2019 auch einen besseren Mobilfunkstandard bringen: 5G. Bei diesem ist die Übertragungsrate etwa 100 Mal so hoch wie bei seinem Vorgänger 4G. Allerdings wird es zunächst lediglich einige wenige Smartphones geben, die 5G unterstützen sowie nur wenige Länder, die eine Abdeckung mit diesem bereits ermöglichen. In Deutschland findet im Frühjahr 2019 erst die Versteigerung der Frequenzen statt. Ob der Netzausbau von da an reibungslos von statten geht, darf bezweifelt werden. Bereits die Abdeckung von 99 Prozent der Haushalte mit herkömmlichen Mobilfunkstandard wird erst Ende 2020 erwartet.

 

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.