Einrichten einer Telefonkonferenz zwischen Deutschland und Norwegen

Norwegen ist eines der reichsten Länder der Erde. Auch der Lebensstandard in Norwegen gehört zu den höchsten der Welt. Dies hat das Land im Norden Europas vor allem seinem Ölreichtum zu verdanken.

Norwegisches Wirtschaftswunder

Ende der 1960er wurden riesige Ölvorkommen vor der Küste Norwegens gefunden. Bis dahin fußte die Wirtschaft des Staates auf Fischfang, Forst- und Landwirtschaft. Dank der hohen Einnahmen aus der Erdölindustrie, die laut Elchburger.de rund 70 % der Exporte ausmachen, konnte das Land seine Wirtschaft diversifizieren und weiter ausbauen. Die starke Wirtschaftsleistung Norwegens zeigt sich ebenfalls an seinem stets hohen Haushalts- und Leistungsbilanzüberschuss. Darüber hinaus ist das Land laut Auswärtigem Amt praktisch schuldenfrei. Dies ist nicht dem zuletzt dem verantwortungsvollen Umgang mit den Öl- und Gasressourcen zu verdanken, von dem nicht nur Großkonzerne, sondern vor allem die Bürger des Landes profitieren.

Die seit 2014 sinkenden Ölpreise schadeten Norwegen selbstverständlich immens. Jedoch hat der Staat in Skandinavien früh genug erkannt, dass der Ölboom nicht ewig andauern wird. So ist Norwegen der größte Wasserkraftproduzent Europas. Tatsächlich werden dank der Topographie und der großen Wasservorkommen des Landes 95 % des Energiebedarfs mit Wasserkraft erzeugt. Auch die Voraussetzungen für Windenenergie sind äußert gut. Allerdings wurden diese bis jetzt aufgrund der geringen Rentabilität nur wenig genutzt.

Beziehungen zu Deutschland

Norwegen ist zwar kein Mitglied der Europäischen Union, dennoch gehen laut Auswärtigem Amt mehr als 80 % seiner Exporte in die Mitgliedstaaten. Im Gegenzug kommen 65 % der norwegischen Importe aus der EU. Seine wichtigsten Handelspartner sind Deutschland, Großbritannien, Schweden, die Niederlande, China und die USA. Norwegen ist zudem der zweitgrößte Energielieferant Deutschlands.

Ein Flug von Frankfurt nach Oslo dauert über zwei Stunden. Häufig ist es nicht notwendig, Geschäftspartner oder Kollegen von Angesicht zu Angesicht zu treffen. In solchen Fällen ist eine Telefonkonferenz die richtige Wahl.

Einrichten einer Telefonkonferenz

Gehen Sie auf Telefonkonferenz.de, um Ihre kostenlose PIN anzufordern. Dann klicken Sie auf „Teilnehmer einladen“, womit Sie eine E-Mail-Vorlage generieren.

Geben Sie Zeit, Datum und Thema der Telefonkonferenz an, wählen Sie deutsche und norwegische Einwahl-Codes, klicken Sie auf „Diese Einladung kopieren“, fügen Sie diese in eine E-Mail ein und schicken sie weiter an bis zu 100 Teilnehmer.

Einwahlnummern für den Anruf

Zum vereinbarten Termin wählen Teilnehmer die folgenden Nummern und geben Ihre PIN ein:

  • deutsche Teilnehmer wählen 01803-127127 (9 ct/min – max. 42 ct/min aus dem deutschen Mobilfunknetz)
  • norwegische Teilnehmer wählen 82-002399 (1,60 kr/min)

Ideale Anrufzeit

Die beiden Länder befinden sich in derselben Zeitzone.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.